Psychische Gesundheit, Stress, Depression, Stress und Angst und soziale Angst.
in

Bruchstelle: Die Faktoren hinter dem Wahnsinn

Was kann jemanden in den Wahnsinn treiben?

Sicherlich ist Wahnsinn etwas, das allgemein verstanden (oder missverstanden) wird und normalerweise eine Art von Stigma im Volksbewusstsein trägt. Wenn man an die moderne Psychologie und Psychiatrie glaubt, gibt es buchstäblich Tausende von Formen des Wahnsinns, die eine Person im Laufe ihres Lebens entwickeln kann. Einige von ihnen, wie Depressionen, sind vorübergehend, während andere, wie soziale Angst, mehr Arbeit erfordern, damit eine Person durchkommt. Es scheint jedoch einige Gemeinsamkeiten zu geben, was die meisten Formen des Wahnsinns, die Menschen durchmachen, tatsächlich hervorruft. Was die Frage aufwirft: Gibt es einen gemeinsamen, zugrunde liegenden Auslöser, der die Stabilität der psychischen Gesundheit einer Person beeinträchtigt?

Dinge wie Stress und Angst werden oft genannt, da die meisten der häufigen (und einige seltene) psychischen Probleme durch einen der beiden Auslöser ausgelöst werden. Eine fortgesetzte Stressbelastung kann jemanden schließlich über seine “Bruchgrenze” hinausbringen, wobei die Form des Wahnsinns anschließend durch externe Faktoren beeinflusst wird. Dies ist oft ein langer, anstrengender Prozess, da die meisten Menschen einen gewissen Widerstand gegen solche Dinge haben, der es ihnen ermöglicht, die stressige Zeit zumindest mit unversehrtem Verstand zu überstehen. Außerdem führt der Prozess möglicherweise nicht einmal wirklich zum Wahnsinn, wobei der größte Teil der Bevölkerung als Beweis für diese Theorie dient. Länger anhaltender Stress kann das Verhalten und die Aussichten einer Person beeinflussen, aber es ist auch bekannt, dass verschiedene andere Faktoren die Auswirkungen dieses Prozesses verstärken oder verringern können. In einigen Fällen können Stress und Angst sogar nur den gegenteiligen Effekt haben, je nach der persönlichen Einstellung der Person.

Es wird auch gesagt, dass Emotionen eine entscheidende Rolle dabei spielen, Menschen in den Wahnsinn zu treiben oder in den Wahnsinn zu treiben, wobei Gefühle so eng mit der psychischen Gesundheit verbunden sind. Der emotionale Zustand einer Person kann oft ein Spiegelbild des relativen Zustands der psychischen Stabilität einer Person sein, kann aber auch zu einem Effekt der gebrochenen Vernunft werden. Es besteht kein Zweifel daran, dass Emotionen die Denkprozesse einer Person stören und beeinflussen und sie dazu bringen können, Dinge zu tun, die sie normalerweise nicht tun würden. Es wurde auch festgestellt, dass extrem emotionale Situationen und schwere emotionale Traumata den Geist einer Person dauerhaft beeinflussen können, was oft zu einem Zustand führt, der eine Therapie erfordert, um ihn schließlich zu überwinden. Es ist jedoch eher zu bestreiten, dass Emotionen lediglich die Auswirkungen von Stress und Druck verstärken, nicht aber einen Faktor an sich.

Ein Trauma wird auch häufig als drastische Auswirkung auf die geistige Gesundheit einer Person genannt, insbesondere wenn es in den prägenden Jahren auftritt. Die extremen psychischen und emotionalen Auswirkungen, die Trauma-Opfer zu ertragen haben, können einige oft über die Bruchgrenze hinaus zwingen und dauerhafte Auswirkungen auf ihre psychische Gesundheit haben. Es ist jedoch zu beachten, dass ein Trauma in der Regel nicht mehr als eine Kombination aus belastenden und emotionalen Faktoren ist, die sich in der Regel mit extremen Umständen vermischen. Die Verwundbarkeit der Psyche einer Person spielt hier eine größere Rolle als bei anderen potenziellen Ursachen für den Wahnsinn, was erklärt, warum ein Trauma, das im späteren Leben auftritt, nicht die gleiche allgemeine Wirkung hat wie ähnliche Ereignisse in der Kindheit.

Letztlich ist Wahnsinn etwas, das wie die geistige Gesundheit auf individueller Basis definiert werden muss. Was für eine Person in einer bestimmten Gesellschaft vernünftig ist, darf nicht von einer anderen Person innerhalb derselben Gesellschaft als vernünftig betrachtet werden. Der Wahnsinn ist in diesem Fall eine Frage des Kontexts, d.h. der Annahme, die einige psychologische Texte machen.

Was denkst du?

300 points
Upvote Downvote
Marianne

Geschrieben von Marianne

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

0

Kommentare

0 Kommentare

Hautpflege im Alter

Anti-Aging-Hautpflege: Warum geht es nicht alles ganz einfach?

Coronavirus: Nie war es wichtiger das Immunsystem zu stärken

3 Wege, wie Sie Ihr Immunsystem stärken und gesund bleiben können