Glückliche Patientin und Betreuerin
in

Patientenfürsprecher – die schnelle Hilfe

Zur Unterstützung der Patienten stehen in fast allen Krankenhäusern Patientenfürsprecher zur Verfügung. Sie kümmern sich, wenn Patienten oder Angehörige Beschwerden vorbringen, mit denen sie sich nicht an das behandelnde Personal direkt wenden möchten.

Die Patientenfürsprecher agieren unabhängig und sind nicht etwa dem Krankenhaus verpflichtet.

Sie wägen ab, ob Klagen gerechtfertigt sind und welche Schritte einzuleiten sind. Patienten können dabei anonym bleiben. Der Patientenfürsprecher unterliegt der Schweigepflicht und gibt nur mit dem Einverständnis des Patienten Informationen an die Klinikleitung weiter. Der Service ist kostenlos.

Die Kontaktdaten des Patientenfürsprechers sind auf der Klinik-Website zu finden oder am Empfang zu erfragen. In den Kliniken hängen in der Regel auch Meinungskästen, in die Patienten ihre Beschwerden anonym einwerfen können.

In der Regel empfiehlt es sich, zuerst den direkten Kontakt zu Ärzten und Pflegepersonal zu suchen und sie höflich auf eventuelle Missstände hinzuweisen. Sie sind für Hinweise dankbar.

Was denkst du?

300 points
Upvote Downvote
Marianne

Geschrieben von Marianne

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

0

Kommentare

0 Kommentare

Hospital

Vor der Operation

Arzt, der eine Atemmaske trägt und die Coronavirus-Blutprobe hält

Das Coronavirus schreckt Spezialisten für Infektionskrankheiten nicht ab – aber die Menschen, die ihre Vorräte anlegen, schon