Untersichtsaufnahme von Mann und Frau, die den Bach barfuß überqueren. Ein Paar, das mit den Schuhen in der Hand am Bach im Wald spazieren geht. Wanderer beim Wandern im Wald.
in

Barfuß laufen

Geschätzte 90 Prozent der Menschen gehen unbewusst

Diplomsportlehrer Markus Roßmann aus Erding bei München

Roßmann hat die Methode “Richtig Gehen” entwickelt. Gemeint ist: Viele spüren im wahren Wortsinn den Boden unter ihren Füßen nicht mehr.
“Unsere Vorfahren waren – ohne Schuhe eher Vorderfußläufer”, erklärt der Experte.

“Moderne Laufschuhe zwingen uns dagegen, mehrheitlich über die Ferse abzurollen. Doch weil wir nicht mehr artgerecht laufen, werden auch unsere Füße immer verletzungsanfälliger”.

Auch Hüften und Knie werden übermäßig belastet. Würde man regelmäßig #barfuß gehen, bekäme der Körper wieder mehr gesunde Impulse, Bänder, Sehnen und Gelenkkapseln könnten dann wieder reißfester werden. Barfuß gehen kräftigt das #Fußgewölbe und die #Beinmuskeln. Es stabilisiert aber auch den Rücken, das heißt Wirbelgelenke und #Bandscheiben werden entlastet.

Weitere Vorteile

  • Es verbessert über die natürliche Abrollbewegung die Körperhaltung
  • Optimiert Koordination und Gleichgewicht
  • Hilft bei Stress und Burnout Symptomen
  • Beugt Fußpilz vor
  • Hilft gegen Fußschweiß (besonders beim Gehen auf frischen Tau)
  • korrigiert Beckenschiefstellungen
  • Entspannt Nacken und Schultermuskeln
  • Steigert die Leistungsfähigkeit

Dass gerade der Fuß Ausgangspunkt für mehr Wohlbefinden ist, erklärt sich unter anderem über die mehr als 70.000 Nervenenden in den Fußsohlen. Durch die mechanische Reizung der Rezeptoren beim Barfußlaufen werden reichliche Endorphine ausgeschüttet.
Fakt istzudem, dass Barfußlaufen Fehlstellungen wie einem Senk- oder Plattfuß vorbeugen kann. Solche Deformierungen können alle Zonen der Wirbelsäule empfindlich stören. Und wenn man sich dann noch klar macht, dass nahezu jeder von uns mit gesunden Füßen auf die Welt kommt, im Erwachsenenalter aber 65% Fußprobleme haben, entledigt man sich gerne -so oft es möglich ist- seiner oft unbequemen Schuhe.

Wenn man barfuß läuft, dann nimmt man wieder seinen eigenen Körper wahr. Sich selber spüren, nach innen schauen und sich beobachten das ist eine Fähigkeit, die uns heute oft abhanden gekommen ist.

Roßmann

Wiedererlangen kann man sie mit einem Spaziergang am Meeresstrand oder bei einem Ausflug zu einem der zahlreichen Barfußpfade, die direkt vor der Haustüre liegen.

Was denkst du?

25 points
Upvote Downvote
Marianne

Geschrieben von Marianne

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

0

Kommentare

0 Kommentare

Frau hat Spaß unter der Dusche

Haut und Reinigung

Draufsicht einer ruhigen reifen Frau in der Badewanne

Warm baden