in

Mandelpilz (Agaricus blazei Murrill) – Die Immunstärkung aus dem Regenwald!

Der Mandelpilz (Agaricus blazei Murrill) ist ein ursprünglich aus dem brasilianischen Regenwald stammender Pilz. Aufgrund seiner wissenschaftlich gut untersuchten Gesundheitseffekte wird er auch als Heilpilz bezeichnet. Besonders interessant sind seine Wirkungen auf das Immunsystem. Erfahre hier alles Wichtige über den Mandelpilz.

Was ist der Mandelpilz?

Der Mandelpilz (Agaricus blazei Murrill), auch brasilianischer Mandel-Egerling genannt, ist ein Pilz mit starken Wirkungen auf die Gesundheit. Er wurde um 1950 vom US-Forscher Murrill erstmals beschrieben.
Schon länger war bekannt, dass Naturvolk im brasilianischen Regenwald, südwestlich von Sao Paolo, eine deutlich höhere Lebenserwartung und Gesundheit aufwies, als vergleichbare Volksgruppen. Nach ersten Nachforschungen kam heraus, dass viele dieser Effekte auf den reichhaltigen Verzehr eines bestimmten Pilzes zurückgeführt werden konnten.
Nach Dr. Murrill handelte es sich dabei um Agaricus blazei, eine tropische Variante des Champignons. Er ist einer der wenigen Heilpilze, die lokal begrenzt auf dem Planeten vorkommen, und ist nur in Brasilien wild zu finden. Heute kann er auch in Europa kultiviert werden.
Durch sein Mandel-ähnliches Aroma wird der Pilz hierzulande brasilianischer Mandel-Egerling oder Mandelpilz genannt. Er kann getrocknet gekauft und ganz normal in der Küche verwendet werden. Sein Aroma erinnert an braunen Champignon mit einem Hauch von Mandeln.
Doch auch die Pulver und Extrakte dieses Pilzes werden immer beliebter:

Mandelpilz in Kultur bei Hifas da Terra

Mandelpilz: Gesundheitliche Vorteile und Wirkungen
Nach diesen allgemeinen Fakten soll es nun um die Vorteile und Wirkungen des Mandelpilz gehen. Was kann man sich vom regelmäßigen Verzehr des Pilzes oder seiner Extrakte erhoffen?
Im Anschluss folgt eine Auflistung der aus der Wissenschaft und klinischen Erfahrung bekannten Vorteile und Wirkungen:

5 Vorteile, die alle Heilpilze zeigen

  • Immunstärkung
  • Regulierung der Darmflora
  • Entzündungslinderung
  • Antitumoral3,7,10-11
  • Darmstärkung

Diese 5 Vorteile sind bekannt und gut untersucht und sind dem geschuldet, dass diese Pilze alle ß-Glucane und Triterpene in ansprechender Menge enthalten. Sie treffen auch auf den Mandelpilz zu.

Einzigartige Vorteile des Mandelpilz

Die wichtigsten Vorteile des Mandelpilz im Überblick: Kann er wirklich halten, was er verspricht?

1. Reguliert Immungleichgewichte
Diese Wirkung zeigen nur wenige Lebensmittel – darunter auch Grüner Tee, Kurkuma und Olivenblattextrakt. Unsere 120 verschiedenen Immunzellen im Körper liegen in sensiblen Gleichgewichten vor. Geraten diese aus dem Takt, drohen chronische Erkrankungen.
Bei vielen chronisch-entzündlichen Erkrankungen liegt ein deutliches Ungleichgewicht vor, etwa das TH1/TH2-Gleichgewicht. Der Mandelpilz vermag dieses Gleichgewicht wieder herzustellen4 und in einen natürlichen Rhythmus zu bringen. Der Cordyceps zeigt eine ähnliche Wirkung.
Auch bei Autoimmunerkrankungen ist dieser Effekt wichtig.

2. Reduziert Nebenwirkungen der Chemotherapie
Eine Studie von Ahn et al., 2004, konnte eine chemopräventive Wirkung zeigen. Das bedeutet, dass Patienten, die sich einer Chemotherapie unterziehen, bei Einnahme von ABM weniger Nebenwirkungen und ein gestärktes Immunsystem zeigen.

3. Immunstärkung
Nur wenige Pilze vermögen ein geschwächtes Immunsystem wieder so zu stärken wie der Mandelpilz. Eine effektive Kombination mehrerer immunstärkender Heilpilze ist das Mico Five, ein Extrakt aus fünf Pilzen.
Besonders die Monozyten und natürlichen Killerzellen werden aktiviert, was in der Krebsprävention in den nächsten Jahren wichtig werden könnte.

4. Entgiftung
Der Mandelpilz schützt die Leber vor Schäden und wirkt anregend auf natürliche Entgiftungsprozesse. Ob dieser Effekt so stark wie etwa im Reishi ist, ist nicht bekannt. Er trägt allerdings zu einer guten Entgiftungsleistung bei.

5. Entzündungshemmung
Pilze wirken insgesamt entzündungshemmend. Beim Mandelpilz ist bekannt, dass er sich positiv auf entzündliche Darmerkrankungen wie Morbus Crohn und Colitis ulcerosa auswirkt und die Krankheitssymptome lindert.

6. Antibakteriell
Extraktes des Agaricus zeigen in Reagenzglas-Versuchen eine deutliche antibakterielle Wirkung. Bei Infekten des Magen-Darm-Traktes könnte das noch wichtig werden.

7. Antiviral
Durch eine Stärkung des angeborenen Immunsystems ist der Körper besser vor Vireninfekten geschützt und kann sich besser gegen chronisch-virale Erreger wie EBV wehren.

8. Antifungal
Bei einer Fehlbesiedelung des Dünndarms mit Candida-Pilzen weist der Mandelpilz eine antifungale Wirkung auf9. Dies kann mit anderen antifungalen Lebensmitteln wie Knoblauch, Brokkoli, Kaffee und Oregano kombiniert werden.

9. Blutzuckersenkung
Agaricus blazei konnte in Studien eine Blutzuckersenkung zeigen6. Wie das genau geschieht, ist noch nicht bekannt. Es wird eine Entzündungshemmung rund um die Bauchspeicheldrüse vermutet. Daher ist der Mandelpilz auch Teil von Mico Coprin*, einer Pilzmischung zur Senkung des Blutzuckerspiegels.

10. Cholesterinsenkung
Auch eine Senkung des Cholesterinspiegels kann mit Agaricus blazei erreicht werden. Grund dafür: Gering dosiertes Lovastatin sowie die ß-Glukane. Ob dieser Effekt so stark ist, wie beim Shiitake oder Reishi, ist nicht bekannt.

11. Leberschutz
Bei Hepatitis oder einer durch Alkohol oder Fetteinlagerung geschwächten Leber zeigt der Mandelpilz eine leberschützende Wirkung.

12. Antiproliferativ
In Reagenzglas-Versuchen kann mit einem Agaricus-Extrakt eine starke Hemmung von Tumorgewebe erreicht werden. Auch im Körper, in vivo, wird dieser Effekt vermutet und erklärt, warum Agaricus die Chemotherapie so effektiv unterstützt.

13. Antiallergisch
In einer Studie aus dem Jahre 2009 konnte gezeigt werden, dass Mandelpilz-Extrakte eine antiallergische Wirkung im Körper bewirken2. Wer mit Allergien Probleme hat, kann mit Reishi und Mandelpilz nachhaltig das Immunsystem beeinflussen und allergische Symptome reduzieren.
Dies sind die wichtigsten bekannten Vorteile und Wirkungen des Mandelpilzes. Diese Vorteile sind wissenschaftlich gut beschrieben.

Nun soll es in die Praxis gehen: Wann bietet sich die Einnahme an?

Mögliche Anwendungen des Mandelpilz

Aus den Vorteilen und der klinischen Erfahrung sind viele Anwendungen des Mandelpilz bekannt. Bei den folgenden Zuständen bietet sich die Einnahme an:
Autoimmunerkrankungen (gute Erfahrung bei Hashimoto)

  1. Typ 2 Diabetes
  2. Bluthochdruck
  3. Hepatitis
  4. Fettleber
  5. Allergien
  6. Kandidose
  7. Asthma
  8. Immunschwäche

Diese möglichen Anwendungen sind gut beschrieben. Durch welche Inhaltsstoffe kommt das zustande?

Inhaltsstoffe des Mandelpilz
Die Inhaltsstoffe des Mandelpilz zeigen teilweise, warum er diese gesunden Wirkungen zeigt. Doch da gibt es sicher noch eine Polysaccharide und Glykoproteine, die wir noch gar nicht beschrieben haben.
ß-Glukane sind in allen Pilzen enthalten, nicht nur im Mandelpilz. Besonders hervorzuheben ist, dass die ß-Glukane aus Pilzen (ß-1,3-1,6) effektiver sind als aus Getreide (ß-1,3).
Das bedeutet, sie aktivieren das Immunsystem stärker und bereits in geringerer Dosis. Daher wirkt sich eine geringe Menge Pilze – gleichmäßig und längerfristig konsumiert – so positiv auf das Immunsystem aus.

Weitere erwähnenswerte Inhaltsstoffe (gering dosiert):

  1. GABA
  2. Lovastatin
  3. Coenzym Q10 (Ubiquinol)
  4. Agaricoglyzeride (halogenierte Benzoesäureester)
  5. Blazein (Sterol)
  6. Blazeispirane

Interessante und nennenswerte Studien
In einer Pilotstudie hinsichtlich Hepatitis wurde 2009 einer kleinen Gruppe von Hepatitis B-Patienten täglich 1500 mg Mandelpilz-Extrakt gegeben. Nach 12 Monaten wurden die Leberwerte erneut gemessen. Ergebnis: Deutliche Besserung der Leberfunktion und -werte. Besonders zwei Werte, die Leberschäden anzeigen, Aspartat-Aminotransferase und Alanin-Aminotransferase, waren um 75 % auf Normalwerte gesunken. Mit Medikamenten konnte solch eine Wirkung bisher nicht beobachtet werden.

In einer Studie von Ahn et al. im Jahre 2004 wurde der Einfluss von Mandelpilz-Extrakt (ABM) auf die Wirkung von Chemotherapie bei Gebärmutterhalskrebs untersucht. Die Versuchsgruppe, die komplementär ABM erhielt, wies ein deutlich aktiveres Immunsystem und deutlich weniger Chemo-Nebenwirkungen auf. Die Forscher schlugen vor, dass ABM eine effektive und sinnvolle Ergänzung bei Chemotherapie-Behandlung sein könnte.

Wie wird der Mandelpilz angebaut?
Glücklicherweise wächst der Mandelpilz nicht nur im Regenwald, sondern mittlerweile auch unter kontrollierten Bedingungen in Reinkultur. Er ist ein Sekundärverwerter, wächst also auf Hummus, ähnlich wie der Kulturchampignon, nicht auf Bäumen oder Sägespänen.

Bei guten Bedingungen können pro Quadratmeter Anbaufläche 10-20 kg Pilze pro Jahr geerntet werden, was beachtlich ist. Dadurch sollte längerfristig auch der Preis für Speisepilze sinken, wenn das Angebot steigt.

Da die meisten auf dem Markt verkauften verkapselten Mandelpilz-Produkte gestreckt oder gefaked sind, ist es wichtig, einen Anbieter zu haben, dem man 100 % vertrauen kann.
Ich arbeite mit der spanischen Firma „Hifas da Terra“ zusammen. Diese Firma baut in Galizien (Spanien) seit über 20 Jahren Heilpilze unter streng biologischen Bedingungen an. Die Produktion habe ich mir Juli 2019 angesehen und vertraue dieser Firma.
Sie ist meines Wissens nach die einzige Firma in Europa, die Pilze selber anbaut und Extrakte anbietet. Der einzige Anbieter von Pulver aus selbst gezüchteten Pilzen in Deutschland ist Mykotroph.
Getrocknete Mandel-Pilze gibt es bei Hawlik und Pilze-Wohlrab zu kaufen – für Extrakte empfehle ich Hifas da Terra.
Ein sehr ergiebiges Produkt mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis ist das Blazei 180. Darin befinden sich 180 Kapseln mit 80 % Pulver und 20 % Extrakt aus Mandelpilz. Dieses Produkt ist für die längerfristige Einnahme und für die Erhaltungstherapie sehr gut.

Wer gerne hochdosiert und möglichst sofort vom Mandelpilz profitieren möchte, dem empfehle ich das Mico Sol. Darin befinden sich 70 Kapseln mit reinem und hochdosiertem Mandelpilz Extrakt. (es gibt auch eine Packung mit 180 Kapseln Extrakt, wer längerfristig ergänzen möchte.)

Zusammenfassung – Der Brasilianische Mandel-Egerling und seine Vorteile
Der Mandelpilz ist ein leckerer und mit vielen gesundheitlichen Vorteilen behafteter Heilpilz, der immer wichtiger wird. Dank seiner starken Wirkung auf das Immunsystem ist er bei chronisch-entzündlichen Erkrankungen, Autoimmunerkrankungen, Tumorerkrankungen und Typ 2 Diabetes immer wieder im Fokus der Wissenschaft.

Ein gutes Nahrungsergänzungsmittel mit Pulver oder Extrakt (wie das Mico Sol) ist teurer als die Billig-Produkte, die auf Amazon zu finden sind (die obendrein in den meisten Fällen gefaked sind). Ich empfehle die Produkte der Firma Hifas da Terra.

Ahn, W. S., D. J. Kim, G. T. Chae, J. M. Lee, S. M. Bae, J. I. Sin, Y. W. Kim, S. E. Namkoong, and I. P. Lee. „Natural Killer Cell Activity and Quality of Life Were Improved by Consumption of a Mushroom Extract, Agaricus Blazei Murill Kyowa, in Gynecological Cancer Patients Undergoing Chemotherapy.“ Int J Gynecol Cancer 14, no. 4 (Jul-Aug 2004): 589-94. dx.doi.org/10.1111/j.1048-891X.2004.14403.x.
Ellertsen, L. K., and G. Hetland. „An Extract of the Medicinal Mushroom Agaricus Blazei Murill Can Protect against Allergy.“ Clin Mol Allergy 7 (May 5 2009): 6. dx.doi.org/10.1186/1476-7961-7-6.
Hetland, G., D. M. Eide, J. M. Tangen, M. H. Haugen, M. R. Mirlashari, and J. E. Paulsen. „The Agaricus Blazei-Based Mushroom Extract, Andosan, Protects against Intestinal Tumorigenesis in the a/J Min/+ Mouse.“ PLoS One 11, no. 12 (2016): e0167754. dx.doi.org/10.1371/journal.pone.0167754.
Hetland, G., E. Johnson, T. Lyberg, and G. Kvalheim. „The Mushroom Agaricus Blazei Murill Elicits Medicinal Effects on Tumor, Infection, Allergy, and Inflammation through Its Modulation of Innate Immunity and Amelioration of Th1/Th2 Imbalance and Inflammation.“ Adv Pharmacol Sci 2011 (2011): 157015. dx.doi.org/10.1155/2011/157015.
Hsu, C. H., K. C. Hwang, Y. H. Chiang, and P. Chou. „The Mushroom Agaricus Blazei Murill Extract Normalizes Liver Function in Patients with Chronic Hepatitis B.“ J Altern Complement Med 14, no. 3 (Apr 2008): 299-301. dx.doi.org/10.1089/acm.2006.6344.
Hsu, C. H., Y. L. Liao, S. C. Lin, K. C. Hwang, and P. Chou. „The Mushroom Agaricus Blazei Murill in Combination with Metformin and Gliclazide Improves Insulin Resistance in Type 2 Diabetes: A Randomized, Double-Blinded, and Placebo-Controlled Clinical Trial.“ J Altern Complement Med 13, no. 1 (Jan-Feb 2007): 97-102. dx.doi.org/10.1089/acm.2006.6054.
Jiang, L., Z. Yu, Y. Lin, L. Cui, S. Yao, L. Lv, and J. Liu. „Low-Molecular-Weight Polysaccharides from Agaricus Blazei Murrill Modulate the Th1 Response in Cancer Immunity.“ Oncol Lett 15, no. 3 (Mar 2018): 3429-36. dx.doi.org/10.3892/ol.2018.7794.
Lima, C. U., V. C. Souza, M. C. Morita, M. D. Chiarello, and M. G. Karnikowski. „Agaricus Blazei Murrill and Inflammatory Mediators in Elderly Women: A Randomized Clinical Trial.“ Scand J Immunol 75, no. 3 (Mar 2012): 336-41. dx.doi.org/10.1111/j.1365-3083.2011.02656.x.
Martins, P. R., A. M. V. de Campos Soares, A. V. da Silva Pinto Domeneghini, M. A. Golim, and R. Kaneno. „Agaricus Brasiliensis Polysaccharides Stimulate Human Monocytes to Capture Candida Albicans, Express Toll-Like Receptors 2 and 4, and Produce Pro-Inflammatory Cytokines.“ J Venom Anim Toxins Incl Trop Dis 23 (2017): 17. dx.doi.org/10.1186/s40409-017-0102-2.
Matsushita, Y., Y. Furutani, R. Matsuoka, and T. Furukawa. „Hot Water Extract of Agaricus Blazei Murrill Specifically Inhibits Growth and Induces Apoptosis in Human Pancreatic Cancer Cells.“ BMC Complement Altern Med 18, no. 1 (Dec 4 2018): 319. dx.doi.org/10.1186/s12906-018-2385-4.
Tangen, J. M., T. Holien, M. R. Mirlashari, K. Misund, and G. Hetland. „Cytotoxic Effect on Human Myeloma Cells and Leukemic Cells by the Agaricus Blazei Murill Based Mushroom Extract, Andosan.“ Biomed Res Int 2017 (2017): 2059825. dx.doi.org/10.1155/2017/2059825.
Tangen, J. M., A. Tierens, J. Caers, M. Binsfeld, O. K. Olstad, A. M. Troseid, J. Wang, G. E. Tjonnfjord, and G. Hetland. „Immunomodulatory Effects of the Agaricus Blazei Murrill-Based Mushroom Extract Andosan in Patients with Multiple Myeloma Undergoing High Dose Chemotherapy and Autologous Stem Cell Transplantation: A Randomized, Double Blinded Clinical Study.“ Biomed Res Int 2015 (2015): 718539. dx.doi.org/10.1155/2015/718539.
Therkelsen, S. P., G. Hetland, T. Lyberg, I. Lygren, and E. Johnson. „Cytokine Levels after Consumption of a Medicinal Agaricus Blazei Murill-Based Mushroom Extract, Andosan() , in Patients with Crohn’s Disease and Ulcerative Colitis in a Randomized Single-Blinded Placebo-Controlled Study.“ Scand J Immunol 84, no. 6 (Dec 2016): 323-31. dx.doi.org/10.1111/sji.12476.

Was denkst du?

300 points
Upvote Downvote
Marianne

Geschrieben von Marianne

Bei anderen Entwicklungen zum Verhalten des Virus haben Experten gesagt, dass Menschen, die mit Covid-19 infiziert sind, fünf Tage lang keine Symptome zeigen könnten.

Coronavirus: Höhepunkt der Epidemie in Großbritannien in 10-14 Tagen erwartet

cannabis legalisierung rechtssprechung A44186145

Gericht untersagt mit CBD angereicherte Produkte